Autorenarchiv

Endo-Spezialist Prof. Domenico Ricucci zu Gast in Tegernsee

Der SSC präsentiert in Kooperation mit der Z.a.T Fortbildungs GmbH den Endo-Spezialisten Prof. Domenico Ricucci: Ein einschlägiges Update Endodontologie mit aktuellen Fakten – Dichtung und Wahrheiten auf den Punkt gebracht.

Alle Infos unter z-a-t.de

Endo-Spezialist Prof. Domenico Ricucci zu Gast in Tegernsee

Modularer Invisalign® Masterkurs Tegernsee

Gerne möchten wir auf das aktuelle Fortbildungshighlight der ZaT hinweisen:



Wir begrüßen Dr. Raman Aulakh zu unserem Modularen Invisalign® Masterkurs in Tegernsee
Dieser Kurs beinhaltet die Erteilung der Invisalign®-Lizenz!
(80 Fortbildungspunkte)
Details zum Kurs ansehen >>

Helmut Walsch: Grundregeln der Ästhetik und ihre Realisation mit Kompositen

Z.a.T. Fortbildungskurs: Endodontische Primärbehandlung – ein hochwertiges Erfolgskonzept

Praktischer Intensiv-Arbeitskurs für Zahnärzte und Assistenten

Datum:26./27. September, Adelhofstrasse 1, 83684 Tegernsee, 3. OG

1996-98 Kursass. in München von Prof. Gutowski, 1998-2001 Fulltime Postgraduate Certificate Specialist Program in Endodontics & Master of Science in Endodontics (Univ. of Pennsylvania, Philadelphia, USA, Leitung Prof. Kim), 2001 Praxis für Endodontie und endodont. Microchirurgie in München, 2003 Adj. Ass. Professor Univ. of Pennsylvania, 2006 Diplomate of the American Board of Endodontics. Spez. für Endodontie der AAE, EDA, DG-Endo, DGZ. Gründungs- und ehem. Vorstandsmitglied DG-Endo. Vorträge u. prakt. Kurse in konv. und chirurg. Endodontie.

 

weitere Informationen und Registrierung

 

Der endodontische Markt wird größer und unübersichtlicher. Trotz des grandiosen Fortschritts kommen wichtige Grundlagen oft zu kurz. Erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung hängt in erster Linie von der konsequenten Umsetzung eines schlüssigen, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierenden Konzeptes ab, und erst in zweiter Linie von der Wahl der Instrumente und Gerätschaften.

Themen
Unter anderem wird auf folgende Aspekte eingegangen:

  • Mikroskopunterstütztes Arbeiten
  • Anästhesietechniken
  • Tricks bei der Kofferdamanwendung
  • Ideale Zugangskavität (Coronal & Radicular Access)
  • Längenmessung
  • Biomechanische Reinigung
  • Grundzüge der manuellen und maschinellen Kanalaufbereitung
  • Grundzüge der warmen vertikalen Füllungstechniken
  • Notfallbehandlung
  • Postendodontische Restauration
  • Live-Demos

Teil 1 dieses modularen, praktischen Intensiv-Arbeitskurses soll die wichtigen Grundlagen schaffen für den konsequenten Aufbau eines zukunftsweisenden, professionellen und erfolgreichen endodontischen Behandlungskonzeptes.

zum Kurs auf z-a-t.de

Z.a.T. Fortbildungsprogramm

Z.a.T. Fortbildungskurs: Die natürliche Wiederherstellung von Ästhetik und Funktion

Praktischer Arbeitskurs für Zahnärzte und Zahntechniker

Datum:24./25. Mai, Adelhofstrasse 1, 83684 Tegernsee, 3. OG

Udo Plaster hat im In- und Ausland zahlreiche Kurse und Vorträge zu den Themen Gnathologie und Keramikrestaurationen gegeben. Einer dieser Vorträge, nämlich der auf der ADT, wurde zum besten Vortrag 2007 gewählt!

 

Dr. Siegfried Marquardt ist Internationaler Referent auf den Gebieten der ästhetisch-funktionellen Zahnheilkunde und Implantologie. Mitglied AAP, DGI, DGP, EAED, DGÄZ. Mitglied und Gründer des SSC Tegernsee. Dozent der APW/DGZMK sowie des Masterstudiengangs der DGÄZ/Uni Greifswald. Vizepräsident der DGÄZ und Kongresspräsident des IFED World-Congress 2013.

weitere Informationen und Registrierung

 

Themen
Im Kurs werden die Folgenden Themen behandelt:

  • Weist der Patient irgendwelche Kompensationen in seiner Gestik, Mimik, Haltung auf?
  • Ist dem Patient diese Kompensation bewusst?
  • Gibt es sichtbare Ursachen?
  • Welcher Umgang mit der Kau-Ebene ist erfolgsversprechend und reproduzierbar?
  • Welche Konsequenzen in der Planung haben die gefunden Funktionsstörungen und wie beseitige ich diese in der anstehenden Rekonstruktion?

Besonderheit des Kurses: Durch die Referentenkombination werden beide Aspekte – Zahnärztliche wie Zahntechnische – kompetent und detailliert erfasst. Dr. Marquardt wird speziell auf die praktische Umsetzung im Alltag eingehen und anhand von zahlreichen Fallbeispielen die Plausibilität der einzelnen Behandlungsschritte erläutern. Ein konsequentes, strukturiertes und daher erfolgreiches Konzept wird praxisnah dargestellt.

zum Kurs auf z-a-t.de

Z.a.T. Fortbildungskurs: Die natürliche Wiederherstellung von Ästhetik und Funktion (Modul II)

Basiskurs

Datum Modul II:12./13. September, Adelhofstrasse 1, 83684 Tegernsee, 3. OG

Udo Plaster hat im In- und Ausland zahlreiche Kurse und Vorträge zu den Themen Gnathologie und Keramikrestaurationen gegeben. Udo Plaster absolvierte seine Ausbildung zum Zahntechniker von 1987 bis 1990. Udo Plaster betreibt in Nürnberg ein Labor mit fünf Mitarbeitern. Sein Tätigkeitsschwerpunkt bezieht sich auf ästhetisch- funktionellen Zahnersatz, der nach ganzheitlichen Kriterien angefertigt wird.

 

Dr. Siegfried Marquardt ist Deutschlands erster Spezialist für Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ) sowie Spezialist für Implantologie (EDA/BDIZ) sowie Vizepräsident der DGÄZ und Kongresspräsident des IFED World-Congress 2013.

 

Dipl. Sportlehrer, Physiotherapeut, Osteopath, Manualtherapeut, ICAK-Applied Kinesiology, Leistungssportbetreuer (u.a. mit K. Eder), Chiropraktiker. Über 20 Jahre Berufserfahrung und seit der Niederlassung in eigener Praxis vor 13 Jahren u.a. Spezialist für Kiefergelenkstherapien.

 

weitere Informationen und Registrierung

 

Themen
Im Kurs werden die Folgenden Themen aufbauend auf Modul I behandelt:

  • Welche Bedeutung hat die KFO für das rekonstruktive Ergebnis?
  • Wie transferiere ich die eingestellte, physiologische vertikale Höhe auf die definitive Prothetik?
  • Anhand zahlreicher Patientenfälle werden eine Vielzahl von Problemkreise erörtert.
  • Einfluss der modernen CAD / CAM Verfahren auf die minimalinvasiven Restaurationsnotwendigkeiten
  • Der virtuelle Artikulator – Dichtung oder Wahrheit – was ist heute möglich?

Durch die Referentenkombination werden alle Aspekte – Zahnärztliche, Zahntechnische, Physiotherapeutische – kompetent und detailliert erfasst. Dr. Marquardt wird speziell auf die praktische Umsetzung im Alltag eingehen und anhand von zahlreichen Fallbeispielen die Plausibilität der einzelnen Behandlungsschritte erläutern. Ein konsequentes, strukturiertes und daher erfolgreiches Konzept wird praxisnah dargestellt. Ralf Hergenroether wird spezifische Ansätze darstellen, welche Bedeutung die Physiotherapie und Ostheopathie bei der Vorbehandlung eines funktionsgestörten Patienten hat.

zum Kurs auf z-a-t.de

Z.a.T. Fortbildungskurs: Kinesiologie für Zahnärzte und Physiotherapeuten

Spezialkurs am Samstag, 22. November:

Datum: 22. November, Adelhofstrasse 1, 83684 Tegernsee, 3. OG

Ralph Hergenroether ist Dipl. Sportlehrer, Physiotherapeut, Osteopath, Manualtherapeut, ICAK-Applied Kinesiology, Leistungssportbetreuer (u.a. mit K. Eder) und Chiropraktiker. Er verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung und ist seit der Niederlassung in seiner eigenen Praxis vor 13 Jahren u.a. Spezialist für Kiefergelenkstherapien.

weitere Informationen und Registrierung

 

Themen
Im Kurs werden die Folgenden Themen zunächst theoretisch Behandelt und im Anschluss anhand von Patientendemos und Übungen vertieft:

  • Geschichte, Definition, Idee der Kinesiologie
  • Der optimale Testmuskel
  • Warum ist der Kiefer / die Zähne wichtig für den Rest des Körpers
  • Auf- vs. absteigende Kette – orthopädische Schnelltests
  • Fallbeispiele

Praktische Übungen und gegenseitige Anwendungen verdeutlichen die Reproduzierbarkeit der Therapie und erleichtern das Erlernen der jeweiligen Behandlungsansätze

Z.a.T. Fortbildung mit Ralf Hergenroether

Spezialkurs CMD am 30 November:

Warum der Rücken ächzt wenn die Zähne knirschen

Ort: Adelhofstrasse 1, 83684 Tegernsee, 3. OG

Ralph Hergenroether ist Dipl. Sportlehrer, Physiotherapeut, Osteopath, Manualtherapeut, ICAK-Applied Kinesiology, Leistungssportbetreuer (u.a. mit K. Eder) und Chiropraktiker. Er verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung und ist seit der Niederlassung in seiner eigenen Praxis vor 13 Jahren u.a. Spezialist für Kiefergelenkstherapien.

weitere Informationen und Registrierung

Themen
Im Kurs werden die Folgenden Themen zunächst theoretisch Behandelt und im Anschluss anhand von Patientendemos und Übungen vertieft:

  • Die Wirbelsäule als Mannschaft / Rotationszentren des Körpers
  • Typische orthopädische Folgesyndrome der CMD
  • Aufsteigende Ketten und deren Einfluss auf das Kiefergelenk
  • Absteigende versus aufsteigende Folgekette und deren Schnelltests
  • Einfluss des Verlustes an Zahnhöhe auf die Körperstatik

Ziel des Kurses ist es nicht Dinge bis ins Kleinste zu zerreden, sondern ein Diagnose- und Therapiekonzept zu zeigen, mit dem man sinnvoll und möglichst schnell auf den Punkt kommt.

Dr. Christian Schiel